DJ Events

Live Music


Tickets im Vorverkauf kaufen

VETO + Support LIST
Datum: 26.01.12 - Beginn: 21:30 Uhr - Einlass: 20:30
Eintritt: 13,-EUR zzgl. VVK Geb.

Eine der innovativsten dänischen Bands der letzten Jahre hört auf den Namen VETO und veröffentlicht mit „Everything Is Amplified“ nun ihr drittes Album. Galten sie bis dahin noch als sehr strukturierte Band, so haben sie diese nun über Bord geworfen und lassen kreative Freundschaft das neue Album dominieren. Stagnation hielten sie schon immer für langweilig und so unterscheidet sich „Everything Is Amplified“ wieder sehr stark vom Vorgänger „Crushing Digits“ (2008), da es viel offener und ruhiger ist. Der Albumtitel wurde übrigens einer Rede des amerikanischen Comedian Jon Stewart entnommen - „When everything is amplified, we hear nothing.“ – der politische Themen immer gerne als Grundlage seiner Kunst nimmt und ähnliches gilt halt für das neue VETO-Album. „We are definitely more occupied with questions related to society. Right now we live in a pompous world where everybody thinks of me and mine. Everybody is more interested in being heard than listen. Therefore it is a huge disillusion toward democracy because does the politicians strive to create a better society or to be reelected“, so Sänger und Kopf Troels Abrahamsen, der das Album übrigens auch höchstselbst produziert hat Diese Gedanken mögen nicht zwingend innovativ anmuten, nehmen aber sehr viel Platz auf „Everything Is Amplified“ ein und man hört dem Album seinen entsprechenden Ernst und seine Melancholie an, die sicher tiefer gehen als alles, was sie bisher gemacht haben. Darum kann man dieses Album auch nur als Ganzes verstehen, auch wenn die erste Single ‚This Is Not’ in ihrer Heimat schon jetzt einer der meist gespielten Songs des Jahres ist. Sie verstehen den Titel als eine Art Wiegenlied der Entschleunigung. „If we rush too much, we lose ourselvers. That is a message the band tries to pass on.“ Diese Entschleunigung ist in London in aller Munde und schwappt so „langsam“ auch zu uns rüber, d.h. dass es nun heisst „Slow Dating“, „Slow Food“ & „Slow Sex“! VETO waren sicher mit die ersten Dänen, die die elektronische Bühne erklommen haben und dies auch hier weiterhin fortführen. Das jütländische Quintett besteht aus Freunden und Seelenverwandten und so haben sie alle Songs auf „Everything Is Amplified“ gemeinsam kreiert. „Everything is without filter and it has been a great experience to feel that music doesn’t always have to be thought through. New nuances have appeared because we work differently and because we have become older“, nochmals Troels Abrahamsen, der mit den Worten schließt: „Now more than ever it is important to be true to ourselves. Otherwise we won’t be able to handle being public figures.“ Schon im Mai werden sie uns wieder live beehren und ihre Botschaft unters Volk bringen, um ein bisschen zum Nachdenken anzuregen: